ZFI Logo
Dieser Kurs wurde schon durchgeführt. Die nächsten geplanten Termine sehen sie unten.

Kursbeschreibung

Oracle Basiswissen
Der korrekte und effiziente Einsatz von Oracle
Das Oracle DBMS hat sich einen festen Platz in der professionellen Informatik erobert und steht heute in den Versionen 11g und XE zur Verfügung.
Der eintägige ZFI-Kurs "Basiswissen" richtet sich an Entwickler/innen und Administrator/innen, die das Produkt sicher und effizient einsetzen wollen, ohne aber den Zeitaufwand eines eigentlichen Produktspezialisten aufwenden zu müssen. Der ZFI-Kurs vermittelt einen Überblick über die gesamten Möglichkeiten des DBMS und deren Relevanz.
Nach der 80:20-Regel werden die Teilnehmenden im Massstab 1:1 in die wichtigsten Konzepte und Arbeitsabläufe von Installation, Programmierung und Betrieb von Oracle eingeführt.
Dieser ZFI-Kurs befähigt die Teilnehmenden, mit minimalem Aufwand Oracle kennenzulernen und korrekt einzusetzen.
Für die praktischen Übungen und Demonstrationen während des Kurses wird die Version Oracle 11g Express Edition verwendet.
Oracle is a registered trademark of Oracle Corporation.

Verwandte Kurse

Ihr Nutzen

Die Teilnehmenden werden befähigt, mit minimalem Aufwand Oracle kennenzulernen und einzusetzen.

Voraussetzungen

Grundkenntnisse der Software-Entwicklung. Erfahrung mit anderen Datenbanken ist von Vorteil.

Teilnehmerkreis

Personen, welche das Oracle DBMS kennenlernen möchten. 

Unterlagen

ZFI-Kursordner

Folgekurse

- "Oracle SQL Grundlagen" (OSQL)
- "Oracle PL/SQL Grundlagen" (OPLS)
- "Oracle Installation+Administration" (OIAD)

Teilnehmerbeitrag

Der Teilnehmerbeitrag versteht sich rein netto. Das ZFI ist (gemäss MwSt-Gesetz) nicht Mehrwertsteuerpflichtig und erhebt somit keine MwSt. Bei länger als einen Monat dauernden Lehrgängen ist die Zahlung des Teilnehmerbeitrages in mehreren Raten möglich (pro rata temporis).

Kursinhalt

Einführung 
Installation (20%)
  • Systemarchitektur
  • Programmierschnittstellen auf Client und Server
  • Datentypen
  • Deklarative Programmierung
  • Prozedurale Programmierung
  • Konsistenzbedingungen
  • Serverseitige Datenverarbeitung
    • Deklarativ (SQL)
    • Prozedural (PL/SQL, C, Perl, Java)
  • Datenschutz
Administration (30%)
  • Schutz vor Datenverlust
  • Verfügbarkeit sicherstellen
    • Standbyserver
    • Fragmentierung
    • Optimierung
Abschluss und Ausblick