ZFI Logo
Dieser Kurs wurde schon durchgeführt. Die nächsten geplanten Termine sehen sie unten.

Kursbeschreibung

OpenGL
die Einführung in die Entwicklung mit OpenGL
OpenGL (Open Graphics Library) ist eine Spezifikation für eine plattform- und Programmier-Sprachen-unabhängige Programmier-Schnittstelle zur Entwicklung von 2D- und 3D-Computergrafik. Der OpenGL-Standard beschreibt etwa 250 Befehle, die die Darstellung komplexer 3D-Szenen in Echtzeit erlauben. Zudem können andere Organisationen (zumeist Hersteller von Grafikkarten) proprietäre Erweiterungen definieren.
Die Implementierung des OpenGL-API erfolgt in der Regel durch Systembibliotheken wie Mesa, auf einigen Betriebssystemen auch als Teil der Grafikkarten-Treiber. Diese führen entsprechend Befehle der Grafikkarte aus, insbesondere müssen auf der Grafikkarte nicht vorhandene Funktionen durch die CPU emuliert werden.
Dieses ZFI-Seminar führt den erfahrenen System-Entwickler anhand vieler praxisbezogener Beispiele in OpenGL ein.

Ihr Nutzen

Der Kurs befähigt die Teilnehmenden, OpenGL zur Realisierung eigener Graphik-Projekte effizient und korrekt einzusetzen.

Voraussetzungen

Entwicklungs-Erfahrung mit OO-Programmiersprachen.

Teilnehmerkreis

Erfahrene System-Entwickler

Unterlagen

ZFI-Kursordner, Fachbuch

Teilnehmerbeitrag

Der Teilnehmerbeitrag versteht sich rein netto. Das ZFI ist (gemäss MwSt-Gesetz) nicht Mehrwertsteuerpflichtig und erhebt somit keine MwSt. Bei länger als einen Monat dauernden Lehrgängen ist die Zahlung des Teilnehmerbeitrages in mehreren Raten möglich (pro rata temporis).

Kursinhalt

Der Kurs ist in Aufbau.